Therapie – Massage – Fitness
041 486 22 12

Roger Emmenegger Dipl. Naturheilpraktiker TCM

 

Roger hat von 2016 bis 2019 Naturheilpraktiker TCM studiert und erfolgreich abgeschlossen. Somit ist er im Bereich Naturheilkunde und der Traditionellen Chinesischen Medizin auf dem neusten Stand.

Rogers Fachgebiete/Angebote:
• Naturheilkunde
• Akupunktur
• Ohrakupunktur
• Kräuter
• Tuina-Massage
• Moxa
• Schröpfen

Alle seine Therapieformen werden von der Zusatzversicherung der Krankenkassen übernommen inkl. Visana.

Mehr Infos zu Roger finden Sie auf seiner Website: www.naturheilpraxis-emmenegger.ch.

Akupunktur / TCM

Die häufigsten Beschwerden und Schmerzen können mit Akupunktur behandelt werden.

Diese werden wie folgt behandelt:

  • Reduziert die Inflammation und Schwellungen
  • Entspannt die Muskeln und reduziert Spasmen
  • Normalisiert das Nervensystem
  • Fördert die Blutzirkulation der betroffenen Stelle
  • Deaktiviert Trigger-Punkte (DryNeedling)
  • Erhöht das Endorphin, Enkephalin, und Adenosine

 

Akupunktur ist weit bekannt und verbreitet für seine Fähigkeit viele verschiedene Schmerzen erfolgreich zu behandeln. Akupunktur hat eine lange erfolgreiche Gescichte in der  Schmerzbehandlung. Die Welt-Gesundheits Organisation (WHO) und die Nationalen Institute für Gesundheit (NIH) erkennen die Effizienz und die vielen Vorteile der Akupunktur bei der Behandlung von Schmerzen an.

Beim Behandeln mit Schröpfen, fördert und reguliert man die Bewegung der Lebensenergie (Qi) und des Blutes. Mit dieser Behandlungsmethode ist es möglich den Schmerz, welcher durch Blut Stillstand und Energieblockaden verursacht wird, zu lindern.  Schröpfen beschleunigt auch die Mikrozirkulation und lindert somit Muskelkrämpfe.

Die Moxatherapie ist ähnlich wie Akupunktur, der einzige Unterschied besteht darin, dass man keine Nadeln braucht sondern brennende Stäbe. Durch den Duft und die Wärme werden die verbundenen Kanäle erwärmt und somit der Energiefluss und die Blutzirkulation gefördert um Blutstillstände zu verhindern, ausserdem stärkt es die Lebensenrgie und beugt Krankheiten vor, für ein langes, gesundes Leben.

Die Lehre der Kräuter ist eine der wichtigsten Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Bei der Phytotherapie arbeiten wir hauptsächlich mit pflanzlichen Heilkräutern und zu einem kleinen Teil auch mit tierischen und mineralischen Arzneien. Aus der zur Verfügung stehenden Auswahl werden individuelle, auf das zu therapierende Krankheitsmuster abgestimmte Rezepturen zusammengestellt. Bei der Kombination der einzelnen Mitteln wird auf Qualitäten wie Geschmack, Temperatur, Wirkrichtung und den Bezug zu den Meridianen geachtet. Da die Mittel oft nicht ausschliesslich in China beheimatet sind, macht sie nicht ihre Herkunft, sondern die Tatsache, dass sie anhand der Prinzipien der traditionellen chinesischen Medizin rezeptiert werden, zu „chinesischen“ Arzneien. Die Chinesische Kräuter Lehre ist eine schon seit Tausenden von Jahren verwendete Therapie Form, die sehr effektiv und gezielt eingesetzt wird.

Die Tuina-Massage ist eine der fünf Therapiesäulen der Traditionellen Chinesischen Medizin und bedeutet Schieben (Tui) und Greifen (Na). Die Tuina ist eine manuelle Therapie, bei welcher mit Hilfe verschiedener Massagetechniken direkter Einfluss auf die Organsysteme und das Qi (Energiefluss) genommen wird. Mit der Tuina werden Muskulatur und Sehnen entspannt und das Qi harmonisiert, sowie Yin und Yang in Einklang gebracht.

Eine besondere Anwendungsform findet Tuina auch in der Kinderheilkunde, oder bei Patienten, die nicht mit Akupunktur behandelt werden möchten, da man ohne Nadeln arbeiten kann.

.